zurück zur Streckenliste

weitere Informationen zur Strecke Bergisch Born - Opladen :
Streckenabschnitt

Länge in km

eröffnet

Betriebsstellen

       Lage in km   Art Name
Bergisch Born - Wermelskirchen

3,95

12.05.1876

17,28   Bf 3.Kl Bergisch Born
(bis 01.01.1910: Born)
     21,23   Bf 2.Kl Wermelskirchen
Wermelskirchen - Opladen

20,01

15.10.1881

21,23   Bf 2.Kl Wermelskirchen
     22,50   Hp Wemelskirchen West
(eröffnet: 01.06.1958)
      24,54   Hp Tente (eröffnet 01.07.1900 als Wermelskirchen-Tente; ab 01.10.1927 Tente)
      26,08   Hp Unterstraße
(eröffnet: 18.05.1952)
       27,81   Bf 3.Kl Hilgen
      29,03   Hp Burscheid-Dünweg
(eröffnet: 18.05.1952)
       31,21   Bf 2.Kl Burscheid
      31,90   Hp Burscheid-Rathaus
(eröffnet: 18.05.1952)
       33,96   Hp Kuckenberg
       35,77   Bf 3.Kl Pattscheid
      37,40   Hp Grund (eröffnet 23.05.1954)
       38,21   Hp Bergisch Neukirchen
(seit 10.10.1903)
       41,25   Bf 1.Kl Opladen

Die Genehmigung für Bau und Betrieb der Strecke wurde der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft erteilt. Diese Gesell- schaft wurde am 1. Januar 1882 von der Preußischen Staatsbahn übernommen.

Die Strecke gehörte 1946 zur Reichsbahndirektion Wuppertal (bis km 40,70 : Betriebsamt Lennep, Verkehrsamt Wuppertal, Maschinenamt Wuppertal; ab km 40,70 Betriebsamt Köln-Deutz 2, Verkehrsamt Düsseldorf, Maschinenamt Düsseldorf). 

Neue Haltepunkte waren:



Der Reisezugverkehr auf dem Streckenabschnitt Bergisch Born - Hilgen endete am 28. Mai 1983. Der Personenverkehr auf dem Abschnitt Hilgen - Opladen wurde am 2. Juni 1991 eingestellt. Am 3. Juni 1984 endete auch der Gesamtverkehr auf dem Abschnitt Wermelskirchen - Hilgen. Auf dem Abschnitt Opladen - Hilgen endete der Gesamtverkehr am 2. Juni 1991. Der Abschnitt Bergisch Born - Wermelskirchen folgte am 24. Dezember 1997.


Bahnhof Pattscheid 1986:

 

 

Uli Schubert  •  Solingen  •  Deutschland
www.ulischubert.de